Hochleistungselastomere – individuell und marktgerecht

Hochleistungselastomere von KACO

KACO entwickelt Hochleistungselastomere nach Kundenspezifikationen und nach den Erfordernissen des Marktes. Die Werkstoffe entwickeln wir nicht nur für uns selbst, sondern auch für andere Elastomerverarbeiter. Alle Hochleistungselastomere werden im eigenen Mischwerk unter höchsten Qualitätsanforderungen gefertigt. So entsteht die hohe Betriebssicherheit, die die KACO Produkte auszeichnen und unsere Kunden fordern.

FPM: Erste Wahl für Wellendichtringe

Das Portfolio von KACO an FPM-Werkstoffen umfasst Bisphenol- und Peroxid-vernetzte Typen mit Glasübergangspunkten von – 4 °C bis – 40 °C für statische und dynamische Anwendungen im Härtebereich von 50 bis 90 Shore A. Die obere Temperatureinsatzgrenze liegt bei über + 200 °C.  Die Werkstoffe lassen sich im CM-, TM- und IM-Verfahren sowie in Kaltkanal- und Nadelschlusssystemen verarbeiten. Ihre Haupteinsatzgebiete sind Wellendichtringe im Motoren-, Kraftstoffpumpen- und Getriebebereich.

ACM: Bewährt in statischen und dynamischen Dichtsystemen

KACO bietet diverse ACM-Compounds in einem Härtebereich von 65 bis 80 Shore A und einem thermischen Einsatzbereich von – 30 °C bis + 150 °C. Drei neue HT-ACM-Compounds erweitern den Einsatzbereich auf – 35 °C bis + 170 °C. Selbstverständlich können auch diese Werkstoffe in allen bekannten Fertigungsverfahren verarbeitet werden – inklusive Kaltkanal und Nadelverschluss. Das Einsatzgebiet dieser Hochleistungselastomere sind statische und dynamische Dichtsysteme.

AEM (VAMAC): Einfach zu verarbeiten

AEM-Werkstoffe stehen bei KACO in den Härtebereichen von 60 bis 90 Shore A zur Verfügung. Ihre Ölbeständigkeiten und Glasübergangspunkte variieren je nach Anforderung. In modernen Fertigungsverfahren lassen sie sich sehr gut verarbeiten. Alle AEM-Werkstoffe von KACO sind DOTG-frei. Sie werden hauptsächlich in sogenannten „Getriebekolben“ und in statischen Dichtsystemen eingesetzt.

HNBR: Perfekt für hohe Temperaturanforderungen

Aufgrund der hohen Temperaturanforderungen an unsere Produkte sind die HNBR-Werkstoffe von KACO vollhydriert und peroxidvernetzt. Die Werkstoffe stehen im Temperatureinsatzbereich von – 40 °C bis + 135 °C und in Härtebereichen von 50 bis 90 Shore A zur Verfügung. Die HNBR-Werkstoffe kommen in Dichtsystemen des Fahrzeugkühlsystems, in Servolenkungen und im Lufteinlass- und -auslassmanagement von Motoren zum Einsatz.

PTFE-Compounds: Spezielle Entwicklungen

Seit vielen Jahren haben RWDR mit PTFE-Lippe hauptsächlich im Kurbelwellen- und Nockenwellenbereich die klassischen FPM-RWDR abgelöst. KACO hat zusammen mit einem führenden PTFE-Compounder mehrere PTFE-Werkstoffe für diesen Einsatzzweck entwickelt. Des Weiteren steht ein PTFE-Compound für Dichtsysteme in Kraftstoffpumpen zur Verfügung.

Kontakt

Telefon: +49 (0) 7266 / 9130 - 0

Ihre Angaben

KACO Standorte weltweit

Standort 1Standort 2Standort 3Standort 4Standort 5Standort 6Standort 7Standort 8Standort 9Standort 10Standort 11Standort 12